„Telematikgesteuerter Workflow in einem Kunden-Lieferanten-Netzwerk des verfahrenstechnischen Anlagenbaus“

Anfang des Jahres 1998 hat sich eine aus 6 Unternehmen bestehende Verbundprojektgemeinschaft auf den Weg gemacht, neue Formen der Partnerschaft im Anlagenbau und der erforderlichen IuK-Infrastrukturen zu erproben. Das Hauptziel des Projektes bestand in der Senkung der Anlagenerrichtungszeit um mindestens 30%.
Das Hauptziel des Projektes bestand in der Senkung der Anlagenerrichtungszeit um mindestens 30%. Dieses Einsparvolumen sollte insbesondere beim Engineeringaufwand, Änderungswesen, administrativen Tätigkeiten und den Transferaktivitäten erschlossen werden.

Folgende Ergebnisse konnten erreicht werden:

  • Entwicklung eines Partnerschaftskonzeptes für die unternehmensübergreifende Projektzusammenarbeit
  • Entwicklung eines Projekt-Informationsservers DIWES
  • Umsetzung gewerkespezifischer Datendurchgängigkeit von der 3D-Planung bis Fertigung (Digitale Kette)

Laufzeit: 1.1.98 bis 31.12.99