Workshop „Industrie 4.0: Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Unternehmen?“

Industrie 4.0: Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Unternehmen? – Wo steht unser Unternehmen und was müssen wir beachten? Unter diesem Leitthema findet der zweitägige Workshop am 25. und 26. Juni 2018 im Fraunhofer IFF sowie in der Experimentellen Fabrik in Magdeburg statt. In einem abwechslungsreichen Programm mit Expert/-innen aus Wirtschaft und Wissenschaft werden sowohl innovative, technische Möglichkeiten der Digitalisierung aus erster Hand vorgestellt aber auch potentielle rechtliche Risiken der digitalen Vernetzung identifiziert.

Weitere Informationen

Umfrage “Industrial use cases for AR applications and services”

Die ARF-Gruppe (Industry Specification Group Augmented Reality Framework – ISG ARF) vom ESTI hat eine Umfrage entwickelt, um ein Bild zu bekommen wie Unternehmen Augmented Reality wahrnehmen.

Für das Work Item „Industrial use cases for AR applications and services” wurde ein Fragebogen ausgearbeitet. Ziel ist es, eine möglichst breite und solide Basis für industrielle Use Cases zu erhalten, die AR-Technologien einsetzen. Unterstützen Sie die Umfrage. Diese ist in drei Sprachen unter folgenden Links zu finden:

German: https://www.surveymonkey.com/r/SCD5CLS

French: https://www.surveymonkey.com/r/RV37YQZ

English: https://www.surveymonkey.com/r/9RM82KB

Deutschlands erste Membranelektrolyseanlage

Der Bau der ersten Chlor-Alkali-Elektrolyseanlage in Deutschland von der Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH (CAC) ist in Ibbenbüren erfolgt. Diese wurde von AkzoNobel Speciality Chemicals und Evonik Industries AG in Auftrag gegeben. Im Rahmen des Joint Ventures »Neolyse Ibbenbüren GmbH« wird sie von AkzoNobel betrieben und ersetzt die vorhandene Anlage auf Quecksilberbasis, wodurch der ökologische Fußabdruck um bis zu 30 Prozent verbessert werden soll.

Ganzer Artikel

Neuer Anlagenkomplex von Evonik in Marl

Evonik einen neuen Anlagenkomplex für den Hochleistungskunststoff Polyamid 12 (PA 12) im Chemiepark Marl errichten. Dadurch soll die Gesamtkapazität für PA 12 um mehr als 50 Prozent steigert werden. Dafür plant Evonik eine Investitionssumme in Höhe von ca. 400 Millionen Euro ein.

Ganzer Artikel

Neue Gründung von BASF

BASF hat die Gründungsvereinbarung für BASF Toda America LLC in Ohio und Michigan (USA) durchgeführt. Das neue Unternehmen soll den nordamerikanischen, aber auch globalen Markt mit modernen Hochenergie-Kathodenmaterialien bedienen. »Mit dieser Investition setzt BASF ihre Vision fort, eine globale Fertigungspräsenz für Batteriematerialien aufzubauen und steigende Nachfragen im Markt zu beantworten.«, so Kenneth Lane, Leiter im Bereich Catalysts von BASF.

Ganzer Artikel