17. Industriearbeitskreis »Laserscanning und VR im Anlagenbau« in der Bayer AG Leverkusen

Am 14. Februar 2019 fand der 17. Industriearbeitskreis »Laserscanning und Virtual Reality im Anlagenbau« in der Bayer AG in Leverkusen statt.

Der Industriearbeitskreis ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem VDC Fellbach unter dem Leitthema »Nutzung digitaler Modelle und Methoden im Anlagenlebenszyklus«. Als Podium und Stammtisch bietet er zwei Mal jährlich eine Plattform für offene, vielfältige und auch kontroverse Diskussionen von Betreibern, Planern, Dienstleistern und Technologielieferanten, um sich über die Nutzung aktueller Technologien wie VR, AR und Laserscanning und deren Integration in die Arbeitsprozesse im Anlagenbau auszutauschen. Er legt neue Gesichtspunkte offen und liefert Anregungen zu neuen Ideen.

31. Industriearbeitskreis »Kooperation im Anlagenbau« am 6. Juni 2019 in Magdeburg

Der 31. Industriearbeitskreis »Kooperation im Anlagenbau« findet am 6. Juni 2019 in der Denkfabrik Magdeburg im Rahmen der 22. »IFF-Wissenschaftstage« statt.

Unser 31. IAK »Kooperation im Anlagenbau« beschäftigt sich mit dem Leitthema »Neue Geschäftsmodelle und Mehrwerte durch Digitalisierungsansätze im Anlagenbau und Anlagenbetrieb – Methoden, Lösungsansätze und Erfahrungen«. Wie können neue Technologien optimal eingesetzt werden, um Effizienz in die Prozesse des Anlagenbaus und -betriebs zu bringen? Welche innovativen Industrie 4.0-Ansätze wie beispielsweise Cloud-Lösungen, Condition Monitoring, KI, Big Data Analysen u. a. bieten sich an?

Neue Technologien und Werkzeuge sowie die Gestaltung neuer Geschäftsmodelle werden beim 31. Industriearbeitskreis mit den Referenten und Teilnehmern zur Diskussion gestellt. Hierzu sind Teilnehmer und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft eingeladen.

Ziel ist es, Chancen und Probleme der Industrie 4.0 kontrovers zu diskutieren und gemeinsam durch fachlichen Input und praxisnahe Diskussionen innovativen Lösungen näher zu kommen.

Wir würden uns freuen, Sie zu unserem 31. Industriearbeitskreis im Rahmen der 22. »IFF-Wissenschaftstage« in Magdeburg begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen

Deutschlands erste Membranelektrolyseanlage

Der Bau der ersten Chlor-Alkali-Elektrolyseanlage in Deutschland von der Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH (CAC) ist in Ibbenbüren erfolgt. Diese wurde von AkzoNobel Speciality Chemicals und Evonik Industries AG in Auftrag gegeben. Im Rahmen des Joint Ventures »Neolyse Ibbenbüren GmbH« wird sie von AkzoNobel betrieben und ersetzt die vorhandene Anlage auf Quecksilberbasis, wodurch der ökologische Fußabdruck um bis zu 30 Prozent verbessert werden soll.

Ganzer Artikel

Neuer Anlagenkomplex von Evonik in Marl

Evonik einen neuen Anlagenkomplex für den Hochleistungskunststoff Polyamid 12 (PA 12) im Chemiepark Marl errichten. Dadurch soll die Gesamtkapazität für PA 12 um mehr als 50 Prozent steigert werden. Dafür plant Evonik eine Investitionssumme in Höhe von ca. 400 Millionen Euro ein.

Ganzer Artikel

Neue Gründung von BASF

BASF hat die Gründungsvereinbarung für BASF Toda America LLC in Ohio und Michigan (USA) durchgeführt. Das neue Unternehmen soll den nordamerikanischen, aber auch globalen Markt mit modernen Hochenergie-Kathodenmaterialien bedienen. »Mit dieser Investition setzt BASF ihre Vision fort, eine globale Fertigungspräsenz für Batteriematerialien aufzubauen und steigende Nachfragen im Markt zu beantworten.«, so Kenneth Lane, Leiter im Bereich Catalysts von BASF.

Ganzer Artikel

InnovationLab stärkt die Kooperation mit SAP

Die InnovationLab GmbH will zukünftig die Zusammenarbeit mit der SAP SE bei der Integration gedruckter Elektronik in zukunftsorientierte Anwendungen für das Internet of Things verstärken. Der Fokus wird auf die Verbindung zwischen der physischen und virtuellen Welt gelegt, wodurch die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und Prozesse gefördert werden soll. InnovationLab und SAP veranstalten hierzu außerdem Workshops zu intelligenten Anwendungen für das IoT.

Ganzer Artikel