IT-Trend Kongress am 13. November in Magdeburg

Die Digitalisierung ist schon längst keine Zukunftsvorstellung mehr, sondern läuft mittlerweile auf Hochtouren. Immer mehr Daten werden digital erfasst und schließlich miteinander in Beziehungen gesetzt. Das birgt den Vorteil, dass Fehler schneller erkannt und Prozesse leichter analysiert werden können. Und doch bringt solch ein Wandel auch eine ganze Menge Veränderungen mit sich, welche weit über die Datenverarbeitung hinausreichen.

Genau dazu soll der IT-Kongress des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung am 13. November 2019 in der Festung Mark, Magdeburg, informieren. Neben den Vorträgen zu technischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten der Digitalisierung, kommt es auch zum Austausch der Besucher über neuste Technologien.

Der VDI organisiert ein Rahmenprogramm zum IT-Trend Kongress. Sie können sich dazu bis zum 6. November unter folgendem Link anmelden:

Anmelden

32. Industriearbeitskreis »Kooperation im Anlagenbau«

Der 32. Industriearbeitskreis Kooperation im Anlagenbau findet einmalig in virtueller Form statt.

Unter dem Leitthema »Digitaler Zwilling« werden ausgewählte Vertreter verschiedener Verbände aus der Prozessindustrie befragt, um einen Überblick über den Stand und die Wahrnehmung des Digitalen Zwillings in Deutschland zu bekommen, eine gemeinsame Definition und den Weg zum Digitalen Zwilling zu erarbeiten. Eine Anmeldung ist daher nicht möglich, die Ergebnisse stellen wir allen Interessierten jedoch danach gern zur Verfügung. Gleichzeitig nutzen wir die Ergebnisse für die zukünftige Ausgestaltung der Industriearbeitskreise und richten die Veranstaltungsreihe nach dem aktuellen Bedarf aus.

Wir würden uns freuen, Sie bei einem der nächsten Industriearbeitskreise zu sehen. Informationen dazu werden zeitnah veröffentlicht.

LANXESS plant KI-Einsatz für maßgeschneiderte Polyurethan-Systeme

Der Geschäftsbereich Urethane Systems von LANXESS und Projektpartner Citrine Informatics wollen den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) ausbauen. In der ersten Projektphase wurde dafür die Datenplattform erweitert, mithilfe dessen KI-gestütztes Rezepturdesign ermöglicht werden soll, um schnell und individuell auf Kundenwünsche eingehen zu können.

Ganzer Artikel

UPM investiert 95 Mio. in ein Kraft-Wärme-gekoppeltes Kraftwerk

Die Investition von UPM in das hocheffiziente Gaskraftwerk mit 80MV Leistung soll im dritten Quartal 2011 fertig gestellt werden. Es soll den Wärmebedarf des Werkes am Standort Nordland Papier in Dörpen decken und auch in das deutsche Stromnetz einspeisen. Ab dem Jahr 2023 sollen Kosten von über 10 Mio. Euro eingespart werden und voraussichtlich 300.000 Tonnen CO2 vermeiden.

Ganzer Artikel

Wacker ADNOC, Adani, BASF und Borealis wollen in einem chemischen Produktionskomplex im indischen Mundra investieren

ADNOC, Adani, BASF und Borealis unterzeichneten eine Absichtserklärung für eine gemeinsame Machbarkeitsstudie unterzeichnet. Die Unternehmen wollen die Zusammenarbeit beim Bau eines Chemie-Komplexes in Mundra weiter prüfen. Gebaut werden soll eine Anlage zur Propandehydrierung (PDH) für die Herstellung von Propylen auf Basis von Propan und nachgelagerten Produkten. Der Chemie-Komplex in Mundra soll zudem durch weitere Investitionen in einen Wind- und Solarpark vollständig aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Die Gesamtinvestition wird auf bis zu 4 Milliarden US$ geschätzt.

Ganzer Artikel

VCI: Nationaler Emissionshandel muss Wettbewerbsfähigkeit der Industrie bewahren

Zum einen begrüßt der Verband der Chemischen Industrie (VCI), dass die Grundlagen für den neuen nationalen Emissionshandel der Bundesregierung vorsehen, schon dem EU-Emissionshandel unterliegende Sektoren nicht weiter belastet werden sollen und deshalb eine Kompensation erhalten. Andererseits gibt es eine Gesetzeslücke, denn kleinere Unternehmen, die nicht Teil des Emissionshandels sind, erhalten diese Kompensation nicht und bleiben auf den Mehrkosten durch die CO2-Bepreisung sitzen.

Ganzer Artikel